Kalorienarme Snacks für unterwegs – welche gibt es?

Kalorienarme Snacks für unterwegs
Bigstock I Copyright: Satura
Anzeige

Zuhause fällt es bei bewusstem Einkauf und guter Auswahl gar nicht so schwer, sich kalorienarm zu ernähren, doch was sind gute kalorienarme Snacks für unterwegs? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die abnehmen oder ihr Gewicht halten möchten.

Ganz gleich, ob privat oder beruflich, gesunde Ernährung darf nicht nur in den eigenen vier Wänden stattfinden. Im folgenden Bericht kommt die Antwort auf diese Frage, wie Abnehmen auch außer Haus möglich ist, denn es gibt durchaus gesunde und nahrhafte Snacks, die nicht nur sättigen, sondern deinem Körper gleichzeitig auch wichtige Nährstoffe zuführen.

Ungesunde Naschereien durch kalorienarme Snacks für unterwegs ersetzen

Welche Snacks dürfen in die Arbeitstasche, Sporttasche oder in den Reisebeutel, wenn uns unterwegs der Hunger überkommt? Es ist keine gute Idee, dann immer den Bäcker anzusteuern, um Kuchen zu kaufen oder sich einen Döner zu holen, denn ob dies gesund ist?

Wahrscheinlich nicht und kalorienarm erst recht nicht. Das gilt für viele weitere Snacks, die du unterwegs bekommst, denn sie sind oftmals zucker- und fettreich und gleichzeitig arm an wertvollen Nährstoffen, also ungesund.

Viele Naschereien wandern direkt auf die Hüfte, denn wenn Snacks viel Zucker und Fett enthalten, haben sie auch eine Menge Kalorien. Ungesunde Snacks sind beispielsweise Süßigkeiten wie Schokoriegel, Kekse und Kuchen, Knabbereien wie Chips, Lebensmittel mit Weizen wie Brötchen, die mit fettiger Wurst belegt sind, zum Beispiel Salami. Bei gesundem Essen für unterwegs ist Vorbereitung alles.

Nimm dir daher am besten kalorienarme Snacks für unterwegs mit, um deinem Körper und deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun:

1. Low Carb Snacks

Nimm gesunde kalorienarme Snacks für unterwegs mit, die dich sättigen, Energie schenken, wertvolle Nährstoffe liefern und deine Abnehmziele nicht behindern. Am besten sind Low Carb Snacks geeignet, denn sie strapazieren den Blutzucker nicht unnötig und geben dir lang anhaltende Energie, ohne dass du einen Zucker-Crash bekommst.

2. Gemüsesalat in verschiedenen Varianten

Gemüse gehört zu den kalorienarmen Snacks für unterwegs und natürlich auch für zu Hause, von denen du in unbegrenzter Menge viel essen kannst. Der geringe Kohlenhydrat-Anteil, die wenigen oder gar keinen Fette sowie die wichtigen Vitamine, Enzyme und andere gesunde Nährstoffe sorgen dafür, dass dein Stoffwechsel angeregt und das Abnehmen unterstützt wird. Die Auswahl ist groß, beispielsweise:

  • Gurken
  • Tomaten
  • Mohrrüben
  • Kohlrabis
  • Paprikaschote
  • Radieschen
  • Krautsalat

Wechsel die Gemüsesorten ruhig regelmäßig, um Abwechslung auf dem Speiseplan zu haben. Du kannst dir daraus einen Gemüsesalat zubereiten, ihn dir aber auch unterwegs kaufen, denn ohne Zusätze ist er durchaus gesund. Es sei denn, du möchtest Bio-Gemüse verwenden, denn dieses wird in den meisten Salaten, die du unterwegs kaufen kannst, nicht enthalten sein.

Wenn du magst, kannst du dazu einen leichten, leckeren Dip zubereiten. Verwende zum Anrühren fettarmen Naturjoghurt, denn er enthält keinen Zucker. Verfeinere ihn mit Kräutern und Gewürzen. In vielen Fertigdips sind Geschmacksverstärker in der Form von Zucker und Öl enthalten. Meide sie daher. Stattdessen darf es auch gern eine Scheibe Vollkornbrot sein.

3. Gedünstetes Gemüse und Reis

Als Alternative zum Salat kannst du auch Gemüse dünsten und Reis dazu essen, beispielsweise Brokkoli: Ein ganzer gedünsteter Kopf hat nicht einmal 90 kcal.

4. Obstsalate

Ideale kalorienarme Snacks für unterwegs sind Obstsalate. Sie eignen sich besonders gut, wenn du kleine „Süßigkeiten“ magst. Obst enthält zwar Fruchtzucker, der jedoch zusammen mit wertvollen Nährstoffen in der gesamten Frucht gebunden ist.

Die natürliche Süße ist gesünder als zugesetzter Zucker. Verglichen mit herkömmlichen Snacks versorgen sie dich mit viel mehr wertvollen Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und vielem mehr. Hier solltest du aber darauf achten, wenn du abnehmen möchtest, dass du bestimmte Obstsorten meidest. Gesunde, kalorienarme Obstsorten sind:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Weintrauben
  • Himbeeren
  • Pfirsiche
  • Wassermelone

Schneide verschiedenes Obst in Stücke, mische es zusammen und genieße deinen gesunden, kalorienarmen Snack für unterwegs. Guter Tipp: Wenn du das Obst mit Zitronensaft beträufelst, wird es nicht braun. Natürlich kannst du es auch pur essen, ohne es zum Salat zu verarbeiten.

5. Smoothies als kalorienarme Snacks für unterwegs

Smoothies sind eine gute Alternative zum Obstsalat. Sie bieten die Möglichkeit, deinem Körper viele Vitamine und andere Nährstoffe in flüssiger Form zuzuführen. Eine gute Empfehlung sind grüne Smoothies, die meistens aus Obst und Gemüse wie Spinat, Sellerie, Babyspinat oder Gurke kombiniert werden.

Sie sind aufgrund des enthaltenen Chlorophylls sehr gesund und machen satt. Gib das Obst und Gemüse in den Mixer und schon hast du kalorienarme Snacks für unterwegs, die wahre Nährstoffpakete sind. Du kannst Smoothies auch gern mit fettfreiem Joghurt oder Mandelmilch mischen.

6. Bananen sind kalorienarme Snacks für unterwegs

Bananen schmecken lecker und haben pro Stück zwar rund 95 Kalorien, doch sie machen lange satt und liefern wertvolle Stoffe wie Mineralien, beispielsweise Kalium und Magnesium.

7. Nüsse

Zwar haben Nüsse viele Kalorien, doch sie enthalten auch reichlich ungesättigte Fettsäuren, sodass sie sehr gesund sind. Sie können die Cholesterinwerte und somit ebenso das Risiko für Herzkrankheiten senken. Daneben stecken viele Vitamine, Mineralien und andere Nährstoffe drin. Daher kannst du, wenn du Appetit auf Chips hast, lieber eine Handvoll Nüsse wie Mandeln, Walnüsse, Paranüsse oder Erdnüsse essen.

Meide jedoch geröstete Erdnüsse, da sie zusätzliche Fette und oft Zucker als Geschmacksverstärker enthalten. Wähle unbehandelte Nüsse, die du auf Wunsch in der Pfanne ohne Öl anrösten kannst. Vor allem Mandeln erzeugen ein sehr gutes Sättigungsgefühl, denn in der braunen Haut sind viele Ballaststoffe enthalten. Falls du etwas Süßes dazu kombinieren möchtest, kannst du Rosinen hinzufügen. Diese Mischung versorgt deinen Körper mit gesunden Fetten, Ballaststoffen und Proteinen.

8. Popcorn kann gesund sein

Popcorn verbindest du wahrscheinlich mit Kino und dem Gedanken, dass man sie sich nicht zu oft gönnen sollte. Doch beachte: Bei Popcorn handelt es sich um aufgepoppte Maiskörner, die an sich keine schweren Kalorienbomben sind.

Die Kalorien entstehen nur durch die Hinzugabe von Butter, Ölen oder Zucker. Bereite den Popcorn-Mais selber in der Pfanne mit einem Esslöffel hochwertigem Olivenöl zu und rühre ständig um. Dies lässt sich umgehen, wenn du eine Popcorn-Maschine verwendest. Damit sparst du außerdem zusätzliches Fett. Das Gerät arbeitet mit heißer Luft.

9. Dunkle Schokolade

Normale Schokolade solltest du nicht so oft essen, denn sie ist für das Herz nicht gesund. Darum: Wenn es Schokolade sein soll, dann wähle welche, die über einen Kakaogehalt von 85 Prozent verfügt und bei der kaum Zucker zugesetzt ist. Dunkle Schokolade ist gesünder als Vollmilchschokolade. Sie liefert Wirkstoffe wie Flavanole, die für dein Herz-Kreislauf-System nützlich sein können.

Flavanole sind Pflanzenwirkstoffe, die zur Familie der Flavonoide gehören. Es handelt sich um Antioxidantien, die die Herzgesundheit positiv beeinflussen können. Flavonoide sind auch im Tee, in Gemüse und vielen Früchten enthalten. Helle Schokolade hingegen enthält wenige Flavanole.

Fazit

Snacks sind insbesondere als Zwischenmahlzeit sehr beliebt, denn sie helfen dabei, den kleinen Hunger zwischendurch bzw. zwischen den Hauptmahlzeiten zu stillen. Dagegen spricht nichts, doch achte darauf, dass du nahrhafte, kalorienarme Snacks für unterwegs wählst, damit du deinem Körper etwas Gutes tust. Dies können Nüsse in Maßen sowie Obst oder Gemüse in verschiedenen Variationen wie Salate oder Smoothies sein.

Anzeige




Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1237 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.