Trennungslügen: Die 7 dümmsten Ausreden der Frauen

Trennungslügen Trennungslügen: Die 7 dümmsten Ausreden der Frauen

Es gibt eine Menge Trennungslügen, die die Frauen anwenden, wenn sie geplant haben, die Beziehung aufzulösen. Vor allem junge Männer oder die, die noch nicht genügend Erfahrung mit Frauen oder Trennungen verfügen, werden danach um einiges schlauer sein. Trennungslügen verfolgen meist nur das Ziel, die Trennung für beide leichter zu machen. Im folgenden Beitrag haben wir die gängigsten Trennungslügen, also Ausreden, die die Frauen benutzen, zusammengestellt.

Platz Nummer 1 der Trennungslügen: Es liegt nicht an dir, sondern an mir

So etwas sagt eigentlich eine sehr nette Frau, die sich nach einer gefühlten Ewigkeit dann doch dazu durchgerungen hat, mit ihrem Partner Schluss zu machen. Dann wird eingesehen, dass an der verfahrenen Situation nichts mehr zu ändern ist und sie nun endlich den Schritt wagen muss. Doch wie am besten, fragt sie sich? Schließlich möchte sie möglichst wenig Schaden anrichten. Also nimmt sie jegliche Schuld auf sich. Einerseits möchte sie den Mann dadurch gut dastehen lassen, aber andererseits möchte sie auch, dass er sie nett findet. Daher stellt sich die Frage, ob man solche Trennungslügen gutheißen soll.

2. Trennung auf Probe

Eine Trennung auf Probe vorzuschlagen, ist häufig auch nur eine der gern verwendeten Trennungslügen, um die Trennung über die Bühne ziehen zu können. Letzten Endes ist dieser Vorschlag meist nur Augenwischerei und ein Beenden der Beziehung durch die Hintertür. Das Problem für den Mann besteht hierbei darin, dass er in der „Beziehungspause“, die wahrscheinlich nie wieder wirklich zu einer Beziehung führen wird, alle Ursachen für die Probleme häufig nur bei sich selber sucht. Er überlegt, was er ändern kann, während die Beziehung für die Frau oftmals längst beendet ist. Sie hatte beim Trennungsgespräch nur keinen Mut, zur endgültigen Entscheidung zu stehen. Lieber wird es später in einem kurzen Telefonat oder einer Whatsapp-Nachricht endgültig beendet.

3. Ich brauche mehr Zeit für mich…

Dieser Satz ist ein weiterer Klassiker im Bereich der Trennungslügen, denn häufig sagen es Frauen, die schon ziemlich sicher wissen, dass etwas Zeit nicht ausreichen wird, um die Beziehung zu retten. Meist hat sie bereits zu stark gelitten. Der Satz sagt eigentlich aus, dass sie das alles jetzt doch nicht möchte, dieses Gemeinsame, die Wohnung, die Zukunft…In manchen Fällen ist sogar ein Neuer im Spiel und in der Zwischenzeit soll geprüft werden, ob er es wert ist, die Beziehung aufzugeben. In einer Beziehung, in der es bereits länger kriselt, ist ein anderer Mann oftmals der ausschlaggebende Grund, um die Beziehung zu beenden.

4. Du hast etwas besseres verdient

Dieser Satz sagt meist sehr klar und deutlich, dass sie kein Interesse mehr am Partner hat, sie möchte es ihm nur höflich sagen, um ihm nicht weh zu tun. Sie hat nur Mitleid mit dem Mann und möchte ihm die Trennung schonend beibringen. Übersetzt heißt dies jedoch nichts anderes, als dass sie keine Lust mehr auf die Beziehung hat, die „liebevolle“ Abfuhr halt. Auch bei diesen Trennungslügen steht ein neuer Partner oftmals schon auf Abruf bereit.

5. Lass uns Freunde bleiben..

Lass uns Freunde bleiben, dieser Satz fällt ziemlich oft und ist auch einer der klassischen Trennungslügen. Es ist nicht leicht, eine Beziehung gegen eine Freundschaft einzutauschen. Bei einer Trennung gibt es immer einen, der mehr verletzt ist und genau dieser Partner empfindet diesen Satz auch sehr verletzend und enttäuschend. Er wünscht sich schließlich, dass er den Partner nicht verlieren muss. Wenn dem Mann nach der Beziehung dann die Freundschaft angeboten wird, fühlt er sich deshalb oftmals zurückgewiesen. Er empfindet es als Art Trostpflaster, da es mit der Beziehung nicht funktioniert hat. Wie bei der erwähnten Trennung auf Probe, ist auch dieser Satz meist lediglich ein Spiel auf Zeit.

6. Ich habe für eine Beziehung keine Zeit.

Für eine Beziehung keine Zeit zu haben, fällt ebenso in den Bereich der Trennungslügen. Wer einen Menschen mag oder liebt, wird auch Zeit für die Beziehung haben. Ob dies wenig oder viel ist, darauf kommt es in einer gelungenen Partnerschaft nicht an. Wichtig ist immer nur, wie die gemeinsame Zeit genutzt wird. Daher ist diese Aussage auch nur ein Vorwand, da kein Interesse an der Beziehung bzw. am Mann vorhanden ist.

7. Vorgeschobene Trennungsangst

Manche Frauen sagen, dass sie Angst haben, den Mann irgendwann zu verlieren und es daher besser sei, sich zu trennen. Klingt nach einem großartigen Spruch, der viel Liebe verspricht. Doch leider ist der Satz meist auch nur einer der Trennungslügen, denn oftmals steckt dahinter nur ein konkreter Trennungswunsch. Manchmal ist es auch eine Art Erpressung, denn von manchen Frauen wird die vermeintlich bevorstehende Trennung als Vorwand genutzt, um die Beziehung enger oder im Allgemeinen wie gewünscht zu gestallten.

Top 3 Bücher, die wir zum Thema empfehlen können:

Fazit

Dies waren die 7 Trennungslügen, die von Frauen gern einmal verwendet werden. Manchmal sind sie sogar nett gemeint. Letztendlich sagen sie aber meist nichts weiter aus, als dass sie keine Lust mehr auf die Beziehung hat.

Über Der Philosoph (460 Artikel)
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Kommentar hinterlassen