5 Apps für den Mann

5 Apps für den Mann
Bigstock I Copyright: Milkos

Ob es nun an der Evolution, der Erziehung oder der Gesellschaft liegt – es gibt auch im Jahr 2021 noch Themen, mit denen Männer einfach mehr anfangen können als Frauen. Daran orientiert sich auch der digitale App-Markt, auf dem Anwendungen kursieren, die rein auf Frauen und ihre Bedürfnisse ausgerichtet sind sowie Anwendungen, die sich stärker an Männer richten.

Natürlich kann jede App auch immer von allen Geschlechtern genutzt und heruntergeladen werden. Bei einigen Themen sind die Interessen jedoch eindeutig verteilt. Und so wie Männer weniger auf Apps für Make Up zugreifen, sind Frauen doch seltener an Apps für Sportnews interessiert. aber es ist auch klar das es dabei Ausnahmen gibt, die jenseits von Stereotypen und  Klieschees agieren.

Krawatte knoten? Klare Männersache

Die App „How to tie a tie knot“ ist etwas, das überwiegend von Männern benötigt wird. Wie „Mann“ eine Krawatte bindet, ist schließlich ein Thema, das schon bei der Kommunion beginnt und sich bei vielen Männern durch das gesamte Leben zieht. Mit der richtigen App auf dem Smartphone, die Schritt-für-Schritt-Anleitungen bietet, ist das Binden eines Krawattenknotens in Zukunft zum Glück kein Problem mehr.

Und auch wenn Anzüge, vor dem Hintergrund der zunehmenden Arbeit im Home-Office, immer mehr aus dem Fokus rücken, so gibt es nach wie vor viele Berufszweige und auch Anlässe, zu denen eine Krawatte nie verkehrt ist, wie zum Beispiel eine Hochzeit oder ein Casino-Besuch.

Krawatte binden
Bigstock I Copyright: photosvit

Besuch im Online-Casino? So spielen Männer

Apropos Casino-Besuch: Im Glücksspiel sind es immer noch vergleichsweise viele Männer, die sich an Automaten- oder Tischspielen beteiligen, auch wenn der Frauenanteil angezogen hat. Dennoch überwiegt der männliche Anteil an Spielern immer noch deutlich.

Ein Drittel der Männer, die regelmäßig spielen, nutzt dafür sogar mehrere Websites und nicht nur eine Anwendung. Die Auswahl ist mittlerweile groß und wer den passenden Anbieter für seine Ansprüche finden möchte, ist mit einem Online Casino Echtgeld Test gut beraten, um vor allem die Sicherheit des Vergnügens zu gewährleisten – dann hat man die Qual der Wahl. Es gibt sogar Studien dazu, an welchen Orten und in welchen Situationen Männer zur Online-Casino-Anwendung auf ihrem Smartphone greifen:

  • Rund 12 Prozent der Männer spielen bei Familientreffen.
  • Rund 13 Prozent der Männer spielen auf dem Weg zur Arbeit.
  • Und immerhin 8 Prozent spielen beim Autofahren (natürlich nur als Beifahrer).
  • Am beliebtesten ist das Spielen zuhause, was 32 % der Männer als bevorzugten Spielort angeben.

Dabei sind die Casino-Apps nicht zwingend auf Männer oder Frauen ausgerichtet, sie werden nur von den Geschlechtern unterschiedlich benutzt. Andere Apps hingegen haben einen klaren Fokus auf Männer.

Diese 5 Apps richten sich ausschließlich an Männer

1.Beard Booth Studio

Mit dieser App können Männer anhand eines Selfies sowie verschiedener Bart-Modulationen einen Eindruck davon bekommen, wie sie mit welcher Bartvariante aussähen. Das kann dazu beitragen, sich etwas Gesichtsbehaarung stehen zu lassen oder besser darauf zu verzichten. Wer bereits einen Bart trägt, ist mit der „Grooming App“ von Philips besser aufgehoben, die die eigenen Bartpflegeprodukte für Männer bewirbt. Sowohl die „Grooming App“ als auch das „Beard Booth Studio“ sind für Android und iPhone kostenlos erhältlich.

2.ProstataCheck App

Diese App wurde von der Stiftung Prostatakrebsforschung in der Schweiz entwickelt und soll Männer an ihre regelmäßigen Vorsorgetermine zur Untersuchung der Prostata erinnern. In der App können einige medizinische Daten erfasst werden, wie zum Beispiel der PSA-Wert der letzten Untersuchung. Auch familiäre Vorbelastungen, das eigene Alter und weitere Risikofaktoren lassen sich erfassen. Auf Basis dieser Angaben wird der Zeitraum bis zum nächsten fälligen Arztbesuch ermittelt.

3.Fit Men Cook

Für viele Männer ist Kochen nach wie vor ein Buch mit sieben Siegeln. Die App „Fit Men Cook“ soll damit aufräumen und Männer an das Thema Kochen heranführen. Gesunde Rezepte, die die Nährwerte der Lebensmittel in den Blickpunkt rücken, sind das Herzstück dieser App. Mit ihr und den vielen enthaltenen Videoanleitungen ist es praktisch kinderleicht, die Gerichte nachzukochen. Auch vegetarische oder vegane Rezepte sind in der App hinterlegt, die für iOS und Android erhältlich ist.

Mann-Tablet
Bigstock I Copyright: Dean Drobot

4.Daddy Up

Die App „Daddy Up“ ist nur auf Englisch erhältlich. Wen das aber nicht abschreckt, der erhält eine nett gemachte Anwendung voller nützlicher Informationen zu den Themen Schwangerschaft, Geburt und wie es ist, Vater zu werden. Für Männer, deren Partnerin gerade schwanger ist oder ein Kind bekommen hat, ist diese App eine Hilfestellung, um sich in der Welt der Neu-Väter zurechtzufinden. Die deutsche Variante der App heißt „Super Dad“ und will ebenfalls werdende Väter dabei unterstützen, wie sie sowohl in der Schwangerschaft einen aktiven Partner geben können als auch ihrem Kind einen guten Start ins Leben bereiten. Beide Apps sind sowohl für Android als auch für iOS erhältlich.

5.Cool Guy

Mit der App „Cool Guy“ können Männer ihre Garderobe katalogisieren und so einen Überblick darüber behalten, welche Teile sie in ihrem Schrank haben und welche noch fehlen. Außerdem lässt sich über Verknüpfungen in Onlineshops direkt nach neuen Kleidungsstücken stöbern und man kann diese zur Ansicht mit den bereits vorhandenen Stücken kombinieren. So können Männer direkt auf einen Blick sehen, ob die Klamotten zusammenpassen oder ob eher eine andere Outfit-Wahl getroffen werden sollte.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1490 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.