Datingtipps: Wie schafft Mann es, kein Arschloch zu sein?

Datingtipps
Bild:©istock.com/Vasyl Dolmatov
Anzeige

Das ist die Frage, die die Herren der Schöpfung am brennendsten interessiert. Schließlich wollen immer mehr Männer durch Sensibilität, Höflichkeit und Humor beim weiblichen Geschlecht punkten. Aber da nicht jeder als Prince Charming geboren wurde, lautet für viele die erste Anlaufstelle zur ausgiebigen Recherche, wie sich ein Rosenkavalier im 21. Jahrhundert zu verhalten habe, die Suchmaschine des Vertrauens.

Datingtipps von vermeintlichen Experten meiden

Es ist erschreckend, was für einen überzeugenden Onlineauftritt selbsternannte Pick-Up-Artists besitzen. Fast könnte man meinen, die Tipps würden tatsächlich etwas taugen. Bis man sich tatsächlich mit ihnen befasst. Nicht jeder Tipp, der von vermeintlichen Experten formuliert wurde, ist auch tatsächlich falsch. Aber allein die Tatsache, dass zu Tipps gegriffen wird, verstößt zumindest in meinen Augen gegen die unausgesprochene Konvention und erste Regel für Beziehungen zwischen Frau und Mann; nämlich absolut keine Spielchen zu spielen.

Wie man in den Wald ruft …

Ganz gleich, ob Du grad aus einer gescheiterten Beziehung kommst, seit Jahren nach der Richtigen suchst oder einfach nur der Lack eures Relationships etwas blättert, es gibt mehr als nur einen Weg, der euch zurück in glückliche Zeiten bringt. Ganz egal, wie Du denkst, Dich auf der Jagd verhalten zu müssen, Frauen stehen nun mal nicht auf Arschlöcher. Und wenn doch, triffst Du sie in keiner guten Phase ihres Lebens. Es könnte so einfach sein – behandle jede Frau, wie die zukünftige Mutter Deiner Kinder. Auch wenn Du weißt, dass sie es womöglich nicht sein wird. Denn mit halbgaren Spielchen verschwendest Du nicht nur ihre, sondern auch Deine Zeit. Ach ja – und Karma ist wirklich ’ne Bitch.

Dazu gehört es, keine Grenzen auszureizen, nicht unnahbar zu sein und Deine Gefühle nicht zu verstecken. Ebenso sollten alle, von Pick-up Artists oder Bro-Code-Bibeln empfohlenen Regeln à la „warte drei Tage bis Du antwortest“ missachtet werden. Wenn Du der Meinung bist, ihr direkt nach eurer letzten Begegnung zu schreiben, wie sehr Dir eure gemeinsame Zeit gefallen hat, dann tu es verdammt nochmal!

Denn Frauen verlieben sich nicht in das, was Du ihnen nicht sagst. Den Gefühlskalten zu spielen ist nämlich genau so zielführend, wie die Suche nach Deiner Traumfrau ausschließlich auf Dating Apps zu beschränken. Männer punkten für gewöhnlich eher mit Taten als mit Worten. Gleiches gilt für die verzweifelten Versuche des Anbums… ich meine natürlich des Antanzens. Spätestens wenn sie das dritte Mal Deine Hände beiseiteschiebt, kannst Du Dir sicher sein: „rien ne va plus – nichts geht mehr.“ Verstell Dich nicht und sei so wie Du bist. Aber zeig ihr trotzdem, das von Deiner Schokoladenseite mehr übrig ist, als nur die zerknitterte Alufolienverpackung im Mülleimer.

… so schallt es wieder heraus

Also egal, ob Du bereits den Aufriss am nächsten Wochenende planst oder eher damit beschäftigt bist, die besten Strategien zum Zurückerobern der Ex nach ihrer Erfolgsquote zu sondieren, am Ende des Tages soll etwas Handfestes dabei rumkommen. Genau diese Erwartungshaltung ist es, die Dich unterbewusst verkrampft und unsexy wirken lässt.

Dabei ist der ultimative Tipp so einfach: Lebe Dein Leben, wie Du willst. Hab keine Angst vor den Konsequenzen Deines Handelns oder dem Verurteilen durch Familie oder Freunde. Gestalte Deine eigene Welt genau so, dass Du Dich in ihr pudelwohl fühlst. Schon bald wirst Du die Eine treffen, die sich glücklich schätzen wird, ein wesentlicher Bestandteil Deiner Welt zu werden. Vertrau einfach in Deine Stärken und lass Dich nicht beirren! Wenn es doch mal wieder etwas länger dauert, verzweifle nicht. Bleib lieber weiterhin ruhig und entspannt, denn Notgeilheit und Angstschweiß können Frauen auch über Chatverläufe riechen.

Anzeige
Über Der Philosoph 705 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*