Kurzfristige Geldprobleme überwinden

Geldprobleme
Kurzfristige Geldprobleme überwinden

Für die meisten Menschen sind Geldprobleme bedrückend. Grundsätzlich ist ein gewissenhafter Umgang mit dem Geld sehr wichtig, um eine dauerhafte Überschuldung und schlimmstenfalls eine Privatinsolvenz zu vermeiden. Doch es gibt auch unerwartete Ausgaben, die es einem vielleicht ab und an einmal unmöglich machen, wichtige Rechnungen zu begleichen, beispielsweise ein defekt gegangenes Haushaltsgerät. In solch eine Situation kann jeder kommen. In diesem Fall kann ein Kurzkredit helfen, der aber keinesfalls eine Dauerlösung sein sollte.

Kurzkredit – für welche Geldprobleme kann er verwendet werden?

Es gibt zahlreiche verschiedene Situationen, in denen kurzfristig ein finanzieller Engpass besteht und man vielleicht einen Kurzkredit aufnehmen kann, um den Monat zu überbrücken, beispielsweise:

  • Reparatur eines wichtigen Gerätes im Haus
  • Modernisierungsmaßnahmen
  • Reparatur des Autos, das dringend benötigt wird, beispielsweise um zur Arbeit zu kommen
  • Umzug, um die neue Wohnung zu tapezieren oder ein Möbelstück zu kaufen
  • sonstige Anschaffung
  • Vielleicht ist auch einmal eine Urlaubsreise nötig, um neue Energie zu tanken.
  • Scheidung

Die möglichen Ursachen, die einen Kurzkredit erforderlich machen, sind letztendlich sehr vielfältig, da der Kleinkredit für viele Dinge zu nutzen ist. Es sind oftmals keine riesigen Geldsummen, die benötigt werden, sondern nur kleine Finanzspritzen, um vielleicht offene Rechnungen bezahlen zu können. Manchmal ist einfach aktuell nicht genügen Bargeld vorhanden. Wer sich in dieser Situation befindet, kann einen Kurzkredit aufnehmen. Wer hingegen sein eigenes Girokonto überzieht und demzufolge einen Dispokredit beansprucht, zahlt dafür sehr hohe Kreditzinsen. Durch einen Kurzkredit kann das finanzielle Ungleichgewicht leicht überbrückt werden. Ein Kredit sollte jedoch nicht aufgenommen werden, da einfach stets und ständig viel mehr Geld ausgeben wird, als zur Verfügung steht. Es gibt viele Situationen, die einen Kurzkredit rechtfertigen, während Probleme aufgrund zu hoher Ausgaben oft weitestgehend gelöst werden können. In diesem Fall ist es wichtig, die Geldprobleme zu erkennen, zu analysieren und durch verminderte Ausgaben zu lösen.

Mit einem Kurzzeitkredit kurzfristige Geldprobleme lösen

Worum handelt es sich eigentlich bei einem Kurzzeitkredit? Ein Kurzzeitkredit, wie er von Vexcash angeboten wird, ist ein Kredit, der über eine kurze Laufzeit verfügt. Bei Vexcash sind dies regulär 30 Tage. Das Ziel ist, kurzfristige Ausgaben und somit einen finanziellen Engpass von einem zum anderen Monat zu überbrücken. Die Grundidee dahinter ist, sich tatsächlich nur für die Dauer der akuten Bedarfssituation, also für einen kurzen Zeitraum, Geld zu leihen. Wer auf Dauer mehr Geld ausgibt, als ihm zur Verfügung steht, hat langfristige Geldprobleme und läuft Gefahr, in eine Schuldenfalle zu geraten. Dafür ist der Kurzkredit nicht gedacht. Der richtige Umgang mit dem Geld erfordert Disziplin. Vexcash bietet, im Vergleich zu den klassischen Bankkrediten, keine langfristigen Ratenkredite an. Der Kurzkredit soll für kurzfristig unvorhersehbare finanzielle Situationen eine Hilfe sein, um sich schnell und kurzfristig für maximal 30 Tage lang Geld zu leihen. Die Kreditsumme kann 100 bis 3.000 Euro betragen. Mit der 2-Raten-Option kann die Rückzahlung auf 60 Tage verlängert werden. Dies ermöglicht es, flexibel zu sein und bis zum nächsten Gehalt oder sonstigem Einkommen die Kontrolle über die Finanzen zu behalten.

Was kann man gegen langfristige finanzielle Probleme tun?

Der erste wichtige Schritt, um in keine Schuldenfalle zu geraten, ist zunächst einmal, dass man überhaupt erkennen muss, dass finanzielle Schwierigkeiten vorliegen. Manche Verbraucher machen jeden Monat neue Schulden, sodass die bestehende Schuldenlast anwächst. Nachdem die finanziellen Probleme erkannt wurden, ist es im nächsten Schritt entscheidend, zu überlegen, wo die Ursachen hierfür liegen und wie sie eventuell gelöst werden können. Es ist wichtig, für eine optimale Balance zwischen den Einnahmen und Ausgaben zu sorgen. Das Verhältnis muss einfach stimmen. Genügsamkeit kann trainiert werden und ist wieder nur eine Frage der Disziplin. Wem es nicht gelingt, allein aus der Schuldenfalle zu geraten, sollte eine Schuldnerberatungsstelle aufsuchen.

Fazit

Dies war alles Wissenswerte und die Informationen, wie du kurzfristige Geldprobleme lösen kannst. Ein Kurzkredit ist die optimale Möglichkeit, finanzielle Schwierigkeiten zu überwinden und zu wissen, dass das Geld einen Monat später zurückgezahlt ist. Der Kurzkredit ist daher eine optimale Überbrückungshilfe für kurzzeitige finanzielle Notfälle bis hin zum nächsten Geldeingang. Ganz gleich, wofür das der Kredit bzw. das Geld gedacht ist, es ist wichtig, nur so viel aufzunehmen, wie tatsächlich benötigt wird und auch zurückgezahlt werden kann. Damit wird vermieden, den Überblick zu verlieren und in eine Schuldenfalle zu geraten. Hier wieder heraus zu finden, gestaltet sich oftmals schwieriger, als anfangs vermutet wird. Daher sollte diese Gefahr nicht unterschätzt werden. Generell ist es sehr wichtig, sich grundsätzlich bewusst und verantwortungsvoll Geld zu leihen und seine Ausgaben gezielt anhand der Einnahmen zu bemessen, um nicht dauerhaft mehr Geld zu verbrauchen, als zur Verfügung steht.

Ähnliche Beiträge

Über Der Philosoph 520 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*