Beim Gesichtsepilierer ist Qualität essenziell

Gesichtsepilierer
Bigstock I Copyright: VadimGuzhva
Anzeige

Ein Gesichtsepilierer ist ein praktisches Gerät, das im Bad eines modernen Mannes nicht fehlen darf. Bisher wurden jene Produkte in erster Linie für Frauen angeboten. Das hat sich nun geändert. Auch Herren sind dazu imstande, ihrem Aussehen mithilfe des Epilierers den Feinschliff zu verleihen.

Denn mit diesem Gerät kannst Du auch an schwer zugänglichen Stellen Haare entfernen. Voraussetzung dafür ist, dass Du einen hochwertigen Artikel erstehst. Daher erfährst Du in diesem Beitrag, worauf Du beim Kauf des Gesichtsepilierers achten musst und wie Du später für einwandfreie Ergebnisse sorgst.

Darum ist Qualität beim Gesichtsepilierer wichtig

Willst Du größere Stellen in Deinem Gesicht enthaaren, solltest Du Dir einen hochwertigen Epilierer für diese Bereiche zulegen. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, das Deine Haare ähnlich einer Pinzette aus der Haut zieht.

Die Härchen werden dabei mitsamt der Wurzel entfernt, sodass sie mehrere Wochen lang nicht nachwachsen. Allerdings lohnt es sich nicht, zum erstbesten Produkt zu greifen. Denn auch bei Epilierern gibt es beachtliche Qualitätsunterschiede.

So sollte das Gerät nicht nur alle Haare erwischen, sondern bei diesem Prozess auch die Haut schonen. Nichts ist frustrierender als ein Epilierer, der Deine Härchen ohne Wurzel ausreißt. Denn in diesem Fall musst Du den Vorgang schon nach wenigen Tagen wiederholen.

Welche Haarlänge ist optimal?

Natürlich willst Du mit dem Gesichtsepilierer das beste Ergebnis erzielen. Daher darf Deine Gesichtsbehaarung im betreffenden Bereich eine gewisse Länge nicht unter, aber auch nicht überschreiten. Idealerweise liegt beim Epilieren die Haarlänge bei rund fünf Millimetern.

Der Epilierer kann sie dadurch leicht fassen, wobei die Härchen trotzdem nicht abbrechen. Allerdings kann es bei den ersten Versuchen vorkommen, dass das Epiliergerät nicht alle Haare erwischt.

Das ist jedoch nicht weiter schlimm – fahre in diesem Fall einfach noch einmal über die betreffende Stelle. Handelt es sich um ein hochwertiges Gerät, sollten nicht mehr als drei Wiederholungen von Nöten sein.

Wie vermeide ich nach dem Gesicht Epilieren Pickel?

Beim Epilieren wird die Haut gereizt. Bereitest Du sie nicht entsprechend vor, kann es zum Entstehen von Pickeln kommen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sich Dein Gesicht an den Prozess noch nicht gewöhnt hat. Aus diesem Grund solltest Du das Vorhaben Schritt für Schritt angehen.

Wichtig ist, dass Du Deine Haut im Vorfeld mit warmem Wasser abwäschst. So treten die Härchen hervor und es öffnen sich die Poren. Die Stoppeln lassen sich damit leicht herausziehen.

Du kannst den Prozess vereinfachen und Schmerzen vermeiden, indem Du die Haut spannst, bevor Du mit dem Gesichtsepilierer darüberfährst. Hierbei darfst Du keinesfalls Gewalt anwenden. Oft reicht es aus, wenn Du Dein Gesicht mit der freien Hand glatt ziehst.

Um Hautunreinheiten zu vermeiden, musst Du außerdem Nachsorge betreiben. Dazu cremst Du die Haut nach dem Epilieren einfach ein. Achte darauf, dass es sich um eine Creme handelt, die Deinem Hauttyp gerecht wird – ansonsten erreichst Du im ungünstigsten Fall sogar das Gegenteil.

Wo finden Interessenten einen guten Epilierer?

Epiliergeräte sind mittlerweile in jedem Drogeriemarkt sowie in etlichen Online Shops zu haben. Doch nur, weil ein Gerät erhältlich ist, heißt das nicht, dass sich der Kauf tatsächlich lohnt. Mache nicht den Fehler, dass Du beim Kauf ausschließlich auf den Preis achtest.

Denn zu niedrig angesetzte Kosten kommen Dich oftmals teuer zu stehen. Oft musst Du dabei nämlich in puncto Funktionalität oder in Bezug auf die Haltbarkeit des Geräts Abstriche in Kauf nehmen. Treffe daher keine vorschnelle Entscheidung.

Hast Du ein bestimmtes Gerät ins Auge gefasst, so sehe Dir Kundenbewertungen an. Oft verraten Dir die Erfahrungen ehemaliger Käufer, wo die Stärken und die Schwächen des betreffenden Produkts liegen. Fehlkäufe bleiben Dir dadurch erspart.

Wie viel darf ein Epilierer kosten?

Welche Ausgaben beim Kauf des Geräts auf Dich zukommen, hängt von Verkäufer und Hersteller sowie von Deinen Vorstellungen ab. Willst Du beispielsweise einen Epilierer mit vielfältigen Funktionen erstehen, dann musst Du etwas tiefer in die Tasche greifen.

Dasselbe gilt auch, wenn es sich um das Produkt eines bekannten Herstellers handelt. In der Regel übersteigt der Preis für einen Gesichtsepilierer den zweistelligen Bereich aber nicht.

Willst Du zusätzlich Geld sparen, solltest Du die Geräte bei mehreren Anbietern miteinander vergleichen. So verschaffst Du Dir einen guten Überblick über die Marktlage und damit über das Preis-Leistungsverhältnis.

*Anzeige: Affiliate Link / Letzte Aktualisierung am 29.03.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fazit – zahlt sich ein Epiliergerät fürs Gesicht aus?

Legst Du auf ein gepflegtes Gesicht viel Wert, solltest Du Dir einen entsprechenden Epilierer zulegen. Ein Epiliergerät fürs Gesicht findest Du sowohl online als auch im Drogerie- und Fachmarkt in Deiner Nähe.

Doch ganz gleich, wo Du das Produkt erwirbst – achte darauf, dass es sich um einen Epilierer guter Qualität handelt. Nur so ist für ein glattes Ergebnis gesorgt. Damit Deine Haut bei der Haarentfernung nicht übermäßig gereizt wird und Pickel entstehen, musst Du Dein Gesicht auf den Prozess vorbereiten.

Spüle es dafür mit warmem Wasser ab. Nach der Haarentfernung kannst Du es mit einer Lotion eincremen. Auf diese Weise werden Hautreizungen vermieden.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1200 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.