Dominanz im Schlafzimmer – Diese Aspekte sollte jeder Mann beachten

Dominanz im Schlafzimmer
Bigstock I Copyright: everest comunity

Für die meisten Paare ist ein erfülltes Liebesleben die absolute Basis für ein glückliches Miteinander. Viele Frauen hegen zudem den Wunsch, dass der Mann hin und wieder den Ton im heimischen Schlafzimmer angibt. Wir gehen in unserem heutigen Artikel auf die wichtigsten Aspekte männlicher Dominanz ein und verraten, worauf du in jedem Fall achten solltest.

Zunächst solltest du dir bewusst machen, dass Dominanz und Unterwerfung immer im Kopf beginnen. Demnach musst du in erster Linie das entsprechende Mindset mitbringen. Ergreife bewusst die Initiative und scheue dich nicht davor, im Bett die Führung zu übernehmen. Sei ruhig ein wenig forsch und lass deine Partnerin vollends die Kontrolle abgeben. Fokussiere dich dabei dennoch ganz auf die Wünsche deiner Freundin und achte genau auf ihre Körpersprache. Nur wenn du ihre Signale richtig deutest, findest du heraus, welche Berührungen sie wirklich um den Verstand bringen.

Unser Tipp: Damit die Dame deines Herzens deine Nähe auch vollends genießen kann, solltest du stets die richtige Balance aus Zärtlichkeit und Dominanz finden. Geh daher stets behutsam auf sie ein und teste spielerisch aus, was ihr gefällt.

Männer und Frauen genießen die Intimität mit allen Sinnen, sodass auch die verbale Dominanz eine wichtige Rolle spielt. Unterschätze daher auch im Schlafzimmer niemals die Macht des gesprochenen Wortes. Schließlich wollen auch Frauen immer wieder hören, wie sehr sie von ihrem Partner begehrt werden. Zudem kannst du deinem Gegenüber auch die Unsicherheit nehmen, indem du betonst, wie sehr dir die gegenseitige Nähe gefällt. Scheu dich nicht, deine Partnerin im Bett gezielt anzuleiten und gib ihr hin und wieder ein paar neckische Anweisungen. Viele Frauen schätzen es, wenn du das Ruder in die Hand nimmst und sie mit prickelndem Dirty Talk überraschst.

Dirty Talk
Bigstock I Copyright: Alessandro Biascioli

Generell ist es in einer Beziehung unverzichtbar, offen über die eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen. Vermittle der Frau daher stets, dass auch sie sich dir mit all ihren Vorlieben anvertrauen kann. Wenn du dir an dieser Stelle ein wenig Anregung holen möchtest, findest du auf Erotikgeek eine umfassende Auswahl erotischer Filme. Hier kannst du nach verschiedenen Themen filtern und dir Filme zum Thema Dominanz und Unterwerfung anschauen. Natürlich kannst du diese auch gemeinsam mit deiner Partnerin genießen, sodass ihre eure Lust frühzeitig entfachen könnt.

Dominanz spiegelt sich natürlich vor allem auch auf körperlicher Ebene wider. Direkt an dieser Stelle möchten wir noch einmal betonen, dass stets das richtige Maß an Hingabe und Zärtlichkeit wichtig ist. Zudem sollte die Frau zuvor deutlich gemacht haben, dass auch sie körperliche Dominanz von deiner Seite wünscht. Taste dich vorsichtig heran und halte im Bett beispielsweise sanft ihre Hände fest. Alternativ kannst du auch ihre Hand führen oder ihr einen sanften Klaps auf den Hintern verpassen.

All diese kleinen Handlungen sollten jedoch ganz natürlich und in den passenden Momenten erfolgen. Sofern ihr einander vollends vertraut, dürft ihr auch kleine Fesselspiele ausprobieren. Hierbei unterwirft sich die Frau vollends, sodass eine Dominanz auf allen Ebenen stattfindet. Dennoch solltest du auch hier sehr behutsam vorgehen und die Fesseln sofort lösen, wenn sich deine Partnerin unwohl fühlt. Idealerweise nutzt ihr ein weiches Tuch, sodass sie sich bei Bedarf auch selbst wieder befreien kann. Somit kann deine Partnerin während des Liebesspiels auf ganzer Linie entspannen und sich dir vollends hingeben.

Männliche Dominanz wird von vielen Frauen als sehr attraktiv wahrgenommen. Demnach darfst du deine Partnerin gerne zu prickelnden Rollenspielen verleiten. Bleibt jedoch hierbei stets im Austausch, sodass ihr die gegenseitige Nähe mit allen Sinnen genießen könnt.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1460 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.