Tipps für die erste Sportwette

Tipps für die erste Sportwette
Abbildung 1: Fußball ist bei den Freunden der Sportwette besonders beliebt. - Bigstock I Copyright: RuslanShevchenko
Anzeige

Millionen Deutsche wetten regelmäßig, die Tendenz ist steigend. Viele reizt es, bei den Sportübertragungen nicht einfach nur zuzuschauen, sondern selbst teilzunehmen. Du gehörst auch dazu? Dann hast du dir vielleicht auch schon einmal die Frage gestellt, wo du am besten deinen Tipp abgeben solltest. Eine Möglichkeit, die es in jeder größeren Stadt gibt, sind lokale Wettbüros, die gerne die Tipps der Spieler annehmen.

Dort besteht während der Öffnungszeiten auch immer die Möglichkeit, Sportübertragungen zu sehen. Zudem triffst du hier in der Regel auf Gleichgesinnte, mit denen du dich direkt während der Sportübertragung austauschen kannst. Eine andere, zeitungebundene Möglichkeit ist das Wetten im Online-Wettbüro. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich zuerst einmal zu informieren, wie solche Sportwetten überhaupt funktionieren.

Im Wettbüro gelten eigene Regeln. Das sind die Wichtigsten

Als Erstes ist es wichtig, einen seriösen Anbieter zu finden, der über eine gültige Lizenz verfügt. Dann ist das Spielen legal und im Gewinnfall kannst du dir sicher sein, dass du dein Geld auch ausgezahlt bekommst. Du bist noch unsicher, wie viel du einsetzen sollst? Keine Sorge. Wer am Anfang noch nicht so recht weiß, wie viel er wetten soll, kann ganz entspannt bleiben.

Wettanbieter geben Willkommensboni
Abbildung 2: Es gibt verschiedene Arten von Boni, beispielsweise einen Einzahlungsbonus. Zahlt der Spieler 10 Euro auf sein Wettkonto ein, erhält er beispielsweise einen Bonus von 10 Euro. – I Bigstock I Copyright: lillolillo

Die allermeisten Wettanbieter geben Willkommensboni, mit denen die Spieler risikolos das Wetten ausprobieren können. Schon ein geringer Einzahlungsbetrag ist ausreichend, damit der Sportwetten Bonus gutgeschrieben wird. Meist verdoppelt der Willkommensbonus die Einzahlung.

Weitere Boni sind:

  • Der Einzahlungsbonus. Mit deiner Einzahlung erhältst du einen Bonus vom Wettanbieter.
  • Gratiswetten. Diesen Bonus kannst du direkt auf deinem Wettschein aktivieren. Im Gewinnfall bekommst du nicht nur den Gewinn gutgeschrieben, sondern auch deinen Einsatz.
    Wetten ohne Risiko. Bei diesem Bonus erhältst du eine Gutschrift über den Wetteinsatz – und zwar in dem Fall, dass du die Wette verlierst. Im Gewinnfall erhältst du ganz normal den Gewinnbetrag.

Welche Wetten sind interessant?

Pferderennen
Abbildung 3: Pferderennen sind schon sehr lange beliebt bei passionierten Wettern. – Bigstocj I Copyright: Sportlibrary

Bei den europäischen Wettbüros sind Fußballwetten besonders beliebt. Dabei stehen von der Amateurklasse bis zur Champions-League alle möglichen Spiele zur Auswahl. Weitere Sportarten, auf die Spieler gerne wetten, sind Tennis, Eishockey, Handball, Basketball oder auch Randsportarten, wie Cricket oder Rugby. Im Internet gibt es noch viele weitere Möglichkeiten zu wetten, beispielsweise wie das Wetter bei einer Partie sein wird.

Wenn du dir wirkliche Chancen ausrechnen willst, die Wetten zu gewinnen, solltest du auf Sportarten wetten, mit denen du dich auskennst. Denn wer die Mannschaften und ihre Leistungsstärken gut einschätzen kann, kann auch realistische Tipps abgeben.

Ein guter Einstieg sind die klassischen Wetten 1X2. Dabei wettest du auf Sieg, Niederlage oder Unentschieden. Mit einer Kombiwette ist es möglich, auf mehrere Partien zu setzen. Am Ende müssen dann allerdings alle Tipps korrekt sein, um zu gewinnen.

Die Höhe des Wetteinsatzes

Der Wetteinsatz hängt vom Wettguthaben ab. Am Anfang ist es ratsam, eine niedrige Einzahlung zu machen, zum Beispiel zehn oder 20 Euro. Auch wenn du dir ganz sicher bist, dass du mit deiner Wette richtig liegst, solltest du nicht mehr als 25 bis 50 Prozent vom Wettguthaben setzen.
Tipp: nie mehr als 1/3 des Wettguthabens auf eine Wette setzen

Wenn sie verloren geht, ist der Ärger groß. Dann besteht die Gefahr, direkt erneut einzuzahlen und noch mehr Geld zu verspielen. Erfahrene Tipper, die über ein höheres Wettguthaben verfügen, setzen nicht mehr als fünf bis zehn Prozent ihres Kapitals.

Geht eine Wette verloren, ist der Reiz groß, sofort erneut zu wetten

Sofern noch Wettguthaben auf dem Spielerkonto ist, spricht nichts dagegen. Der Rat der Profis lautet: Den neuen Tipp niemals aus der Emotion heraus abzugeben. Vor dem neuen Tipp ist es nämlich genauso wichtig, sich zu informieren, wie vor dem ersten Tipp. Wer sein ganzes Guthaben bereits verspielt hat, sollte dann lieber eine kleine Pause machen.

Goldene Regeln für Sportwetten-Anfänger

Regel Nummer 1: Setz beim Wetten immer nur so viel Geld ein, dass der Verlust nicht weh tut. Das ist wichtig, um ruhig und sachlich zu analysieren, auch wenn das ganze Geld verloren gehen sollte. Wer sich durch mögliche Schulden unter Druck setzt, trifft meist keine vernünftige Entscheidung und die Sportwetten gehen verloren.

Regel Nummer 2: Bei Sportwetten macht Wissen den Unterschied. Im Gegensatz zu einem Lotto- oder Lotteriespiel, das vom Zufall abhängig ist, lassen sich Sportwetten gut einschätzen. Spieler, die sich vorab informieren, haben gute Chancen, den Ausgang eines sportlichen Wettkampfes gut einzuschätzen und vorherzusagen. Die letzten Partien, die die Gegner miteinander bestritten haben, verletzte Spieler, Trainerwechsel oder Ähnliches können das Resultat beeinflussen. Wer das weiß, kann genauer tippen.

Regel Nummer 3: Sind die Quoten niedrig, spricht das für ein geringes Risiko, allerdings auch für einen minimalen Gewinn. Hier gilt es zu überlegen, ob der Wetteinsatz und der Gewinn noch in einem guten Verhältnis zueinander stehen. Viele Neulinge machen den Fehler und setzen auf hohe Favoriten, die dann auch entsprechend niedrige Quoten haben. Mit hohen Quoten lässt sich mit kleinem Einsatz ein hoher Gewinn einfahren, wenn die Mannschaft am Ende gewinnt.

Regel Nummer 4: Die Quoten der Buchmacher sind nicht immer zuverlässige Signale. Oft genug entsprechen sie nicht dem aktuellen Leistungsbild der Mannschaften. Bei weniger bekannten Ereignissen ist der klare Favorit oft mit sehr hohen Quoten verbunden. Es lohnt sich, sich zu informieren.

Regel Nummer 5: Es ist wichtig, beim Wetten immer sachlich zu bleiben, ganz besonders wenn die Lieblingsmannschaft spielt. Nur die wenigsten Fans beurteilen „ihre Mannschaft“ objektiv. Deshalb ist es besser, hier nicht zu wetten.

Regel Nummer 6: Freundschaftsspiele halten häufig eine Überraschung bereit. Sie lassen sich nur schwer vorhersagen, deshalb sind sie für sichere Wetten nicht geeignet. Es lässt sich nur schwer vorhersagen, wie ernst die Spieler das Spiel nehmen oder, ob der Trainer vielleicht etwas Neues ausprobiert oder die besten Spieler schont. Pokalspiele folgen ebenfalls ihren eigenen Gesetzen. Häufig stehen die Favoriten am Ende schlecht da und die Außenseiter räumen ab. Der Leistungsstand der Mannschaften im Ligabetrieb ist hier nicht unbedingt ein Kriterium für die Beurteilung der Partien.

Regel Nummer 7: Wichtig ist, nicht nur nach den Quoten zu schauen. Wenn der Wettanbieter nicht zu 100 Prozent seriös ist, kann es am Ende zu Problemen mit der Auszahlung kommen.

Anzeige

Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1094 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.