Saphir FUE: die neueste Innovation im Bereich Haartransplantation

Saphire FUE Haartransplantation
Bigstock I Copyright: World Image
Anzeige

Wenn du dich mit dem Thema Haartransplantation vertraut machst, wirst du früher oder später auf den Begriff FUE stoßen. Die Buchstaben stehen für Follicular Unit Extraction und bezeichnen den etablierten Standard für die Entnahme von Haaren, der sich seit 2003 durchgesetzt hat. Hier stellen wir diese Methode genauer vor und informieren dich zusätzlich über das neueste Update dieser Technik: die Saphir FUE Haartransplantation oder Saphir FUE Methode.

Die Saphir FUE Methode ist besonders schonend. Durch die filigrane Vorgehensweise bei der Haartransplantation werden die Follikel geschont, was sich wiederum positiv auf die Anwachsrate auswirkt. Bei dieser Behandlungstechnik wird kein Graft beschädigt, so dass Sie das gewünschte Ergebnis erzielen und sich auf dichten Haarwuchs, sowie eine kürzere Heilungszeit freuen können.

Wie der Begriff Follicular Unit Extraction bereits andeutet, beruht die FUE Haartransplantation auf der Entnahme einzelner Spenderhaare. Haarfollikel (daher: Follicular) sind Strukturen, in die deine Haarwurzeln eingebettet sind und die das Haar in der Kopfhaut verankern. Wie fest diese Verankerung ist, kannst du leicht feststellen, wenn du ein Büschel deiner eigenen Haare greifst und daran ziehst. Entsprechend anspruchsvoll ist die Technik, mit der sich die Follikel in der FUE extrahieren lassen.

Die Entnahme der Haare wird mithilfe von Hohlnadeln durchgeführt, die bei der klassischen FUE einen Durchmesser von 0,6 bis 0,9 mm haben. Ein fein justierbarer Micromotor entnimmt die Spenderhaare einzeln. Dabei kommt es zu 40 bis 60 sogenannten Grafts – Verpflanzungen – je Quadratzentimeter. Die verwendeten Klingen für die Öffnung der Kanäle bestehen bei der klassischen FUE aus Stahl und weisen ein Schnittbild in U-Form auf.

Dieses Verfahren ist bereits seit 15 Jahren erfolgreich im Einsatz, aber nichts was schon gut ist, könnte nicht weiter verbessert werden. Was also sind die Innovationen und Vorteile der Saphir FUE gegenüber der klassischen FUE?

Saphire-FUE-Methode

1: Geringere Narbenbildung, schnellerer Heilungsprozess

Die wichtigste Neuerung der Saphir FUE, auch Saphir-Perkutan-Methode, ist der Einsatz von Klingen aus Saphir im Gegensatz den Stahlklingen der herkömmlichen FUE. Der Saphir ist ein äußerst hartes Mineral, das auf der Mohshärte-Skala einen Wert von 9 erreicht. Nur der Diamant ist mit einem Wert von 10 noch härter. Mit den filigranen Klingen aus Saphir ist eine Öffnung der Kanäle möglich, die nicht einer breiten U-Form, sondern einer schmaleren V-Form entspricht. In der Folge fällt die Narbenbildung geringer aus und der Heilungsprozess verläuft deutlich schneller. Auch die Wahrscheinlichkeit von Entzündungen nach der Verpflanzung sinkt.

2: Mehr Grafts pro Quadratzentimeter

Der zweite wichtige Vorteil besteht in der höheren Anzahl von Grafts auf vergleichbarer Fläche. Den 40 bis 60 Grafts der herkömmlichen FUE stehen 80 bis 120 Grafts bei der Saphir FUE gegenüber. Das entspricht eine Erhöhung der Dichte um durchschnittlich 100 Prozent. Entsprechend ist das Gesamtergebnis in ästhetischer Hinsicht als höherwertig einzustufen. Darüber hinaus sorgen die schmaleren Öffnungen in der Kopfhaut im Zielgebiet dafür, dass sich die Haarfollikel leichter und langfristig stabiler einbetten.

3: Für Patienten mit Nadelphobie geeignet

Ein dritter Vorteil liegt in der Eignung der Saphir FUE Haartransplantation für Patienten mit Nadelphobie. Bei der nadellosen Verabreichung wird das lokal wirkende Betäubungsmittel von erfahrenen Ärzten mittels Hochdruckverfahren unter die Haut gebracht. Das funktioniert mithilfe eines als Pen bezeichneten Instruments, in dem so viel Druck aufgebaut wird, dass das Anästhetikum direkt durch die Poren der Haut dringt. Alles was der Patient dabei spürt ist ein leichtes Druckgefühl und keinerlei Stechen.

Die Saphir FUE Haartransplantation ist mittlerweile in zahlreichen Ländern rund um den Globus verfügbar. Einen sehr guten Ruf haben sich türkische Spezialisten von Elithairtransplant unter der Leitung von Dr. Abdulaziz Balwi erworben. Dr. Balwi ist Mitentwickler der FUE-Methode und einer der führenden Anwender der neuen Saphir FUE Haartransplantation.

Neben dem Standort in Istanbul ist Elithairtransplant mittlerweile auch in Berlin, Düsseldorf und München für dich erreichbar. Die nadellose Lokalanästhesie wird von Elithairtransplant unter der Bezeichnung Comfort-In System angewandt. Weitere Informationen über Saphir FUE Haartransplantation findest du auf der sehr übersichtlich aufgebauten und informativen Internetpräsenz von Elithairtransplant.

Bei der Saphir FUE Methode handelt es sich zwar um die innovativste und schonendste Technik, aber nicht um die einzige Möglichkeit einer Haarverpflanzung. Auch die FUE Diamant Methode, sowie die FUE Gold Haarverpflanzung und die CHO Pen Methode gehören aufgrund ihrer Vorteile zu den häufig durchgeführten Behandlungen.

Welche Haartransplantation zu Ihnen passt die besten Ergebnisse bringt, erfahren Sie in einer persönlichen Beratung in der Haarklinik. Weniger gebräuchlich ist die FUT Methode, bei der Ihnen ein Haarstreifen im Spenderbereich entnommen wird. Durch die zwangsläufige Narbenbildung und das damit verbundene Risiko in der Heilungsphase spielt die streifenweise Graft-Entnahme in der modernen Haartransplantation kaum eine Rolle.

Haartransplantation Alternativen

Wenn du dich mit Haartransplantation Alternativen vertraut machen möchtest, bevor du dich zu einer Verpflanzung mittels Saphir FUE entscheidest, kommen eine Reihe von Möglichkeiten für dich in Frage. Drei dieser Möglichkeiten stellen wir dir hier vor: Minoxidil, das Haarsystem und die Haarpigmentierung.

1. Minoxidil

Minoxidil ist ein Arzneistoff, mit dem sich androgenetische Alopezie, die erblich bedingte und häufigste Form des Haarausfalls, behandeln lässt. Wenn bei dir die Stirn-Haar-Grenze immer weiter zurückweicht und sich ausgeprägte Geheimratsecken bilden, bist du von der androgenetische Alopezie betroffen. Minoxidil wird zweimal täglich in Form von Schaum aufgetragen. Die Wirkung gilt als gesichert, aber der Aufwand und die Kosten sind nicht weniger sicher. Die musst Minoxidil regelmäßig anwenden und die Kosten selber tragen und zwar dauerhaft. Setzt du die Behandlung aus, setzt der Haarausfall wieder ein.

2: Haarsystem

Das Haarsystem kannst du dir als eine moderne Form der Perücke vorstellen. Fremdhaar wird dabei vor Profis optisch unauffällig in dein natürliches Haar eingearbeitet Es handelt sich also um eine rein optische Maßnahme, die nichts an deinem Haarausfall ändert. Haarsysteme sind komfortabel zu tragen. Allerdings haben Sie den Nachteil, dass sie weiter fortschreitenden Haarausfall nur unzureichend kaschieren. Darüber hinaus muss das System etwa alle vier Jahre runderneuert werden.

3: Haarpigmentierung

Die Haarpigmentierung ist eine weitere rein optische Möglichkeit, Problemen mit schütterem Haar oder Haarausfall zu begegnen. Es handelt sich um ein der Tätowierung ähnliches Verfahren, bei dem kleine schwarze Punkte auf der Kopfhaut das beginnende Wachstum von Haaren vortäuschen. Sollest du dich zunächst für diese Variante entscheiden und später mit einer Saphir FUE Haartransplantation ein besseres Ergebnis erzielen wollen, ist das problemlos möglich. Die Verfärbungen in der Kopfhaut stellen keinen Hinderungsgrund für eine Haarverpflanzung dar.

4. PRP-Behandlung

Befinden sich noch lebendige Haarfollikel in Ihrer Kopfhaut, kann die Problematik der Kahlköpfigkeit mit einer PRP-Behandlung behoben werden. Bei dieser Methode handelt es sich um eine Injektion von zentrifugiertem plättchenreichen Plasma, das aus Ihrem Eigenblut gewonnen und mit essenziellen Vitalstoffen angereichert wird. Diese Behandlung fördert den Haarwuchs und sorgt für eine bessere Durchblutung der Kopfhaut, die als Grundlage einer umfassenden Nährstoffversorgung Ihrer Haarfollikel gilt. Das Ergebnis einer PRP-Behandlung tritt nach zwei bis drei Sitzungen ein. Die Eigenblutbehandlung kann jederzeit bei Bedarf wiederholt werden.

Ehe Sie sich für eine Haarverpflanzung entscheiden, sollten Sie sich mit den unterschiedlichen Methoden und ihren Besonderheiten vertraut machen. Dem voran steht die Diagnostik bei einem Dermatologen, der Ihr Blut und Ihre Kopfhaut im Bezug auf die Haarschwundursache untersucht. Wenn es sich um reversiblen Haarausfall handelt, ist eine Haartransplantation unnötig.

In diesem Fall können Sie zum Stopp des Haarausfalls, sowie zur Beschleunigung des Haarwuchses auf eine alternative Methode zurückgreifen und sich beispielsweise für die PRP-Behandlung entscheiden. Ist Ihr Haar unwiderruflich samt der Wurzel ausgefallen, bringen alternative Behandlungen keinen Erfolg. Wo sich keine lebende Haarwurzel mehr in der Kopfhaut befindet, kann kein neues Haar wachsen.

In diesem Fall ist die Saphir FUE Methode aufgrund ihrer sanften Durchführung eine sehr gute Wahl. Das erfahrene Behandlungsteam führt diese Haarverpflanzung mit filigranen Instrumenten sehr schonend durch, so dass eine Beschädigung der entnommenen und implantierten Grafts außen vor bleibt. Die Saphir Methode baut auf der konventionellen FUE Methode auf und wurde in dem Punkt verfeinert, dass die Klingen aus schärfstem und hochwertigstem Saphir bestehen.

Im Gegensatz zu einer Haartransplantation mit Stahlklingen, sind die Schnitte viel feiner und das Infektionsrisiko ist geringer. Die V-förmigen Implantationsstellen heilen besonders schnell und ohne jegliche Form der Narbenbildung ab.


Wichtiger Hinweis: Sämtliche Beiträge und Inhalte dienen rein zu Unterhaltungs- und Informationszwecken. Die Redaktion übernimmt keine Haftung und Gewährleistung auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Unsere Inhalte haben keine Beratungsfunktion, sämtliche angewandten Empfehlungen sind eigenverantwortlich zu nutzen. Wir ersetzen weder eine Rechtsberatung, noch eine ärztliche Behandlung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, sich bei individuellen Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

Über Der Philosoph 1298 Artikel
Darko Djurin (Der Philosoph) wurde am 04.05.1985 in Wien geboren. Er ist diplomierter Medienfachmann und Online Social Media Manager. Seit Jahren beschäftigt er sich mit Musik Produktion, Visual Effects, Logo- & Webdesign, Portrait und Architekturfotografie und SEO – Suchmaschinenoptimierung. Seine Leidenschaft zum bloggen entdeckte er vor 12 Jahren. Der neue Mann ist nicht nur ein Projekt für ihn vielmehr sieht er es als seine Berufung seine Denkweise und Meinung auf diese Art kundzutun.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Kommentar-Richtlinien: Wir freuen uns über deine Kommentare! Wir bitten dich an unsere Richtlinien zu halten: bitte bleib höflich, achte auf deinen Umgangston und nimm Rücksicht auf gute Verständlichkeit. Wir weisen darauf hin, dass wir alle Kommentare vor der Veröffentlichung prüfen und dass kein Recht auf Veröffentlichung besteht. Inhalte mit Werbung, rassistischen, pornografischen, sowie diskriminierenden Inhalten, potentiell illegale oder kriminelle Inhalte werden nicht veröffentlicht und gelöscht. Ebenso bitten wir die absichtliche Verletzung von Urheberrechten zu vermeiden. Trotz Prüfung nehmen wir als Portal Abstand von den einzelnen Standpunkten, Meinungen und Empfehlungen. Wir übernehmen keine Haftung und Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit.